TV Ratgeber

Was ist TV-Streaming?

Wie funktioniert TV-Streaming und was sind die Vorteile davon?

Share on FacebookShare on TwitterShare on LinkedIn

Einfach

Als TV-Streaming bezeichnet man die Übertragung von TV-Inhalten oder Fernsehsendungen über das Internet. Häufig wird auch von Online TV, Internet Fernsehen oder Live TV gesprochen. Um eine optimale Streamingqualität zu haben, empfiehlt sich ein Internetvertrag mit mind. 16.000 kbit/s, welcher bei einem beliebigen Anbieter abgeschlossen werden kann.

Der TV-Empfang über das Internet durch Streaming erlaubt dem Zuschauer viele neue Freiheiten. So kann das TV-Programm deutschlandweit überall da geschaut werden, wo Internetempfang besteht: beim Warten auf den Bus, zu Hause in der Badewanne oder beim Kochen auf dem Tablet. Außerdem entfällt der ungeliebte "Kabelsalat" hinter dem TV-Gerät, da außer einem Stromstecker keine weiteren Kabel mehr benötigt werden.

TV-Streaming geht auch in der Badewanne

Günstig

Ein Vorteil des TV-Streamings ist der günstige Preis im Vergleich zu vielen bekannten TV-Empfangswegen, wie Satellit, DVB-T2 HD, Kabel oder IPTV. Zum einen entfallen die Anschaffungs- und Installationspreise von spezieller Hardware, wie Antennen, Receiver oder einer Satellitenschüssel. Zum anderen müssen keine Verträge oder Abos mit langen Laufzeiten geschlossen werden, die nicht kurzfristig kündbar sind.

TV-Streaminganbieter, wie Zattoo, bieten den Nutzern zumeist eine kostenlose, durch Werbung finanzierte Option und darüber hinaus gegen Bezahlung eine Zattoo Ultimate-Option an. Die Bezahloption bei Zattoo nennt sich Ultimate und lässt sich monatlich kündigen. Die Vorteile umfassen u.a. eine höhere Senderauswahl, HD-und FUll-HD Streamingqualität, zeitversetzte Funktionen, mehr On Demand Inhalte sowie werbefreies Umschalten. Im Unterschied z.B. DVB-T2 ist das Zattoo Abo für alle Geräte gültig und muss nicht pro Gerät aktiviert werden.

Multiscreen

Ein wesentlicher Vorteil beim TV-Streaming ist die Vielfalt der Geräte, die zum Fernsehen genutzt werden können. Im Vergleich zu vielen traditionellen TV-Übertragungsmedien muss für den Empfang des linearen TV-Programms wenig in Hardware investiert werden, denn viele Endgeräte befinden sich zumeist schon in den meisten deutschen Haushalten, wie beispielsweise ein Computer, Laptop, Smartphone oder Tablet.

In den vergangenen Jahren ist die Verbreitung solcher Streamingdevices in deutschen Haushalten stark gestiegen. So gibt es zahlreiche Angebote an Streamingboxen, wie die Amazon Fire TV Box, Apple TV oder viele Android TV basierte Geräte, z.B. von Nvidia Shield oder Humax, die für Streamingdienste wie Zattoo genutzt werden können. Auch die TV-Geräte kommen heutzutage mit integriertem Internetempfang, sogenannte Smart-TVs. Fast die Hälfte aller TV-Haushalte in Deutschland besitzt ein internetfähiges TV-Gerät (gfk, 2018).

Diese Entwicklung führt dazu, dass sich neben Musik und Video On Demand nun auch das altbekannte Fernsehprogramm über das Internet empfangen lässt mit Streaminganbietern wie z.B. Zattoo.

Und wie funktioniert TV-Streaming genau?

Einfach fernsehen.

Über 100 TV-Sender auf allen Geräten streamen.

30 Tage kostenlos