Hintergrund zu GIS Gebühren in Österreich

Alle Infos zu den GIS Gebühren in Österreich und wer sie zahlen muss

Share on FacebookShare on TwitterShare on LinkedIn

Du willst gern TV streamen, weißt aber nicht, ob dafür GIS Gebühren anfallen? ​​Dieses Thema wird viel diskutiert. Um mögliche offene fragen zu beantworten, findest du hier alle aktuellen Informationen zu den GIS Gebühren.

Was ist GIS?

Die GIS (Gebühren Info Service GmbH) ist mit der Abrechnung der Rundfunkgebühren beauftragt. Diese Gebühren werden an Bund, Länder und den ORF weitergeleitet, er finanziert insofern den öffentlichen Rundfunk. 

Wie hoch ist die GIS Gebühr?

In Österreich wird monatlich eine Gebühr von durchschnittlich 25€ erhoben. Diese unterscheidet sich je nach Bundesland. Wie hoch die Gebühr in deinem Bundesland ist, kannst du HIER nachsehen.

Wer muss GIS Gebühren zahlen?

Jede Person, die Geräte benutzt, welche Rundfunktechnologie verwenden, muss GIS Gebühren bezahlen.

Was bedeutet das jetzt, wenn ich TV-Streaming Anbieter wie Zattoo nutze?

Es hängt davon ab, was du für ein Endgerät nutzt. Aktuell gilt weiterhin ein Urteil des Verwaltungsgerichtshofes aus dem Jahr 2015: dieses besagt, dass du keine GIS Gebühren zahlen musst, wenn du Livestreaming nur auf Geräten nutzt, die keinen TV-Tuner verbaut haben und du auch sonst kein Gerät besitzt, das einen TV-Tuner hat. Keinen TV Tuner haben z.B. Tablets, Smartphones, Laptops, Spielekonsolen oder bestimmte Fernseher.

Konkret heißt es im Urteil des Verwaltungsgerichtshofes:

“Rundfunkempfangseinrichtungen im Sinne des Rundfunkgebührengesetzes sind lediglich jene Geräte, die "Rundfunktechnologien" verwenden (drahtloser terrestrischer Weg, Kabelnetze, Satellit). Ein Computer, über den mittels dieser Rundfunktechnologien Rundfunkprogramme empfangen werden können (etwa mittels TV- oder Radiokarte, DVB-T-Modul), ist demnach als Rundfunkempfangsgerät zu beurteilen.” (Quelle: www.vwgh.gv.at/)

Und weiter:

“Da der Mitbeteiligte lediglich über mehrere Computer mit Internetanschluss, aber über keine TV-Karte oder Radio-Karte (oder DVB-T-Module) verfügte, liegt kein Rundfunkempfangsgerät vor; der Mitbeteiligte ist kein Rundfunkteilnehmer.” (Quelle)

“Ein Computer lediglich mit einem Internetanschluss ist hingegen kein Rundfunkempfangsgerät, sodass dafür keine Rundfunkgebühren zu bezahlen sind.” (Quelle: www.vwgh.gv.at/).

Wie ist es bei einem mit dem Internet verbundenen Fernsehgerät?

Die Gebühren richten sich nicht nach den Inhalten, die du schaust, sondern den Geräten. Jede Person, die Rundfunkempfangsgeräte in Gebäuden betreibt oder auch nur zum Betrieb bereithält, ist verpflichtet, die Gebühren zu bezahlen. Besitzt dein Fernseher einen TV-Tuner dann werden GIS Gebühren fällig. 

Also: Selbst wenn du dein TV-Programm über den Amazon Fire TV Stick oder Apple TV streamst - sobald dein TV das Signal bspw. über Kabel oder DVB-T2 empfangen KÖNNTE, musst du die Gebühren zahlen.

Hat dein Fernsehgerät aber keinen TV-Tuner, dann gilt wiederum das Gerichtsurteil von 2015, welches besagt, dass in diesem Fall keine GIS Gebühren fällig werden, da du kein Rundfunkteilnehmer bist. 

Bitte beachte: Wir versuchen die aktuelle Situation hier abzubilden, können aber natürlich keine verbindliche Garantie übernehmen. Wende dich, wenn du unsicher bist, direkt an die GIS.

Zusammenfassung

  • GIS Gebühren müssen gezahlt werden, sobald du ein Gerät mit TV Tuner in deinem Haushalt hast

  • Wenn du TV über das Internet auf einem Tablet, Smartphone oder anderem Gerät ohne TV Tuner streamst, werden keine GIS gebühren fällig

  • Unsere Support Seite zu den GIS Gebühren findest du hier

Das bietet dir Zattoo Ultimate

Einfach. Günstig. Multiscreen - So geht modernes Fernsehen heute. Mit TV-Streaming über Zattoo läuft dein TV-Programm Live & On Demand einfach übers Internet auf dem Gerät deiner Wahl. Keine Vertragsbindung, kein Kabelsalat, immer auf Empfang. Alles, was Du brauchst ist eine Internetverbindung und ein Gerät deiner Wahl: Smart-TV, Streaming-Stick oder mobil auf dem Smartphone & Tablet. Mit Zattoo Ultimate stehen dir über 100 Sender zur Verfügung. Alle beliebten TV-Sender kannst du in Full-HD für brillante Bildqualität auf dem großen Fernseher empfangen. Mehr Infos zu den Sendern bekommst du in unserer Senderübersicht.

30 Tage kostenlos

Einfach fernsehen.

Über 100 TV-Sender auf allen Geräten streamen.

30 Tage kostenlos