DNMG und Zattoo schließen exklusiven Rahmenvertrag über IPTV-Services für deutsche Netzbetreiber

Vertrag umfasst White Label Services für 1st und 2nd Screen

Köln, 27.04.2015

Die Deutsche Netzmarketing GmbH (DNMG) und der Schweizer Internet-TV Pionier Zattoo haben für Deutschland eine exklusive Partnerschaft geschlossen.

Ab sofort können die Mitglieder der DNMG ihren Endkunden über einen Rahmenvertrag und ensprechende Musterverträge mit Zattoo eigene IP-basierte TV-Produkte unter ihrer eigenen Marke anbieten. Zattoo fungiert in diesem Modell als technischer Dienstleister, der eine Komplett-Lösung bietet. Vom Ingest der Signale über das Encodieren und Transcodieren bis hin zur Übergabe der fertigen IPTV-Streams in das Netz der Netzbetreiber deckt Zattoo die gesamte technische Plattform ab. Zusätzlich liefert Zattoo für eine IPTV Set-Top-Box wie auch für so genannten 2nd Screens (also Mobiltelefone oder Tablet-PCs) die Frontendapplikationen. Die Endkundenbeziehung verbleibt in jedem Fall vollständig bei den Netzbetreibern; Zattoo agiert also als Partner und Technologie-Dienstleister im Hintergrund.

„Das ist für die DNMG und unsere Mitglieder ein Meilenstein“, erklärt DNMG-Geschäftsführer Ingo Schuchert, „denn das Thema IPTV wird für Kabelnetzbetreiber wie auch für Glasfasernetzbetreiber immer wichtiger. Wir sind daher froh, mit Zattoo einen Partner gefunden zu haben, der dieses Thema wie kaum ein anderes Unternehmen in Europa kennt und vorantreibt. Davon werden unsere Mitglieder sehr direkt profitieren, zumal wir sehr attraktive Vorleistungspreise verhandeln konnten.“

DNMG-Präsident Thomas Braun unterstreicht ebenfalls die Bedeutung der Vereinbarung: „Diese zukunftsweisende Partnerschaft bietet große Chancen für alle Netzbetreiber, ihre Kunden mit integrierten Diensten zu begeistern. Besonders auch die LWL-Netzbetreiber können ihren Endkunden ein vollwertiges IPTV-Produkt für alle Endgeräte unter ihrer eigenen Marke anbieten."

In der DNMG sind fast 170 deutsche Netzbetreiber zusammengeschlossen, die ihrerseits etwa 5.5 Millionen Endkundenhaushalte mit Kabel-TV- sowie Internet- und Telefonie-Produkten versorgen.

Zattoo ist seit zehn Jahren mit IP-basierten TV-Produkten für eigene Endkunden am Markt erfolgreich. Seit vier Jahren bietet Zattoo verstärkt Dienstleistungen und Komplett-Services auch für Netzbetreiber an. In diesem Bereich entwickelt und betreibt Zattoo unter der jeweiligen Marke der Netzbetreiber hochmoderne IPTV-Services. Zu den Kunden von Zattoo zählen Kabelnetzbetreiber, Mobilfunknetzbetreiber und Internet Service Provider in mehreren europäischen Ländern.

„Der Rahmenvertrag mit der DNMG ist für Zattoo ein extrem wichtiger Schritt, um unser schon sehr erfolgreiches Geschäft als Partner der Netzbetreiber auch in Deutschland weiter auszubauen“, sagt Zattoo CEO Dr. Niklas Brambring. „Deutschland ist für uns ein sehr wichtiger Markt, und die DNMG ist mit ihren Mitgliedern für diesen Markt genau der starke Partner, den wir gesucht haben.“

Mit dem Rahmenvertrag legen sich erstmals die Mitglieder eines großen Netzbetreiberverbandes auf eine einheitliche IPTV-Plattform fest: Die Partnerschaft von DNMG und Zattoo ist exklusiv. Zwar ist jedes Unternehmen (ob DNMG Mitglied oder nicht) frei, einen direkten Vertrag mit Zattoo zu schließen, doch wird Zattoo keinen weiteren Rahmenvertrag mit einem anderen Verband oder Verbund von Netzbetreibern in Deutschland schließen. Im Gegenzug wird die DNMG keinen weiteren Rahmenvertrag mit einem anderen Anbieter einer IPTV-Plattform schließen.

Diese Festelgung auf eine einheitliche IPTV-Plattform entspricht einer Forderung, die Peter Charissé, Geschäftsführer der ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.V. (ANGA) wiederholt gestellt hat. Entsprechend zeigt er sich über den Rahmenvertrag sehr zufrieden. "Ich freue mich über das für Kabel- und Glasfasernetzbetreiber gleichermaßen attraktive White Label IPTV-Angebot auf einer etablierten und starken Plattform“, sagt Charissé. „Insbesondere für Second Screen-Lösungen eröffnet die DNMG damit auch klassischen Kabelunternehmen eine interessante Ergänzung ihres Produktportfolios. Daneben bietet diese Partnerschaft natürlich große Chancen für alle Betreiber von Glasfasernetzen, die ihren Endkunden nun ein vollwertiges IPTV-Produkt unter ihrer eigenen Marke anbieten können."

Einer der Gründe der DNMG für die Partnerschaft mit Zattoo ist die langjährige Erfahrung, die Zattoo aus dem eigenen B2C- wie auch B2B-Geschäft mitbringt. Daneben spielt die laufende Weiterentwicklung aller Produkte und Services eine wichtige Rolle.

„Es reicht nicht, ein IPTV-System zu kaufen, zu installieren und dann zu betreiben“, erklärt DNMG-Geschäftsführer Ingo Schuchert. „Vielmehr kommt es darauf an, den Service-Umfang wie auch die Funktionen und die Applikationen immer weiter zu entwickeln, um so auf Augenhöhe mit großen Wettbewerbern zu sein“. Genau darin liege eine der Stärken von Zattoo. Durch das eigene Endkundengeschäft sei Zattoo so nah am Markt und am Puls der IPTV-Entwicklung wie kein anderes Technologie-Unternehmen.

In der von Zattoo verantworteten Gesamtlösung liefert ABOX42, der Karlsruher Hersteller von IPTV-Set-Top-Box-Lösungen, die Set-Top-Boxen. Durch die ABOX42 Technologie werden DVB-C-typische Features wie z.B. HbbTV oder Teletext vollständig unterstützt. Ein weiterer Kernpunkt der Lösung ist das Playout bzw. das Streaming: Die Streams werden von Zattoo über so genannte „Peerings“ (Netzwerk-Kopplungen) direkt in das Netz des Partners übergeben. Somit wird ein qualitätsgesichertes IPTV möglich, das Set-Top-Boxen, Smartphones und Tablets gleichermaßen bedient.

Für die Netzbetreiber ist es in der Kooperation mit Zattoo insgesamt mit nur noch geringem Aufwand verbunden, ein eigenes IPTV-Produkt zu starten. Insbesondere sind keinerlei Investitionen in eigene Hard- oder Software nötig. Das reduziert einerseits das unternehmerische Risiko und macht andererseits eine zügige Markteinführung möglich.

Über die DNMG

Die Deutsche Netzmarketing GmbH (DNMG) ist seit über 15 Jahren mit über 170 verbundenen Kabelnetzbetreibern die größte Vermarktungsorganisation für Betreiber von Kabel- und Breitbandnetzen im deutschsprachigen Raum. Die DNMG bündelt die Interessen von Netzbetreibern und schließt in deren Interesse Rahmen- und Kooperationsvereinbarungen u. a. mit Inhalte-, Dienste-, Plattform- und Programmanbietern. Die über die DNMG organisierten Netzbetreiber sind eigenständige Gesellschaften in der Bundesrepublik Deutschland und Österreich. Sie unterhalten u. a. Empfangsanlagen und Netzinfrastrukturen zur Versorgung von Liegenschaften mit TV-, TK-, IP- und Mediendiensten.