IBC Amsterdam: ZATTOO zeigt neueste Generation „3.0” des Live-Monitorings „Bridge“ für Netzbetreiber

B2B-Kunden der ZATTOO White Label IPTV-Plattform profitieren von neuen Features mit Live-Daten für mehr Transparenz, Customer Support und Qualität

Zürich, 12.09.2019 – Die Generation 3.0 der Bridge ermöglicht B2B-Kunden von ZATTOO, ihren TV-Service noch präziser zu steuern. Verbessert wurden der Customer Support, die Erhebung von Live-Daten zur Analyse der TV-Nutzung sowie das „Quality of Service“-Cockpit. ZATTOO präsentiert die neuesten Features der Bridge live auf der IBC am ZATTOO Stand G06 in Halle 14.
Die neue Version der Bridge hilft Netzbetreibern, noch schneller und besser auf Kundenanfragen zu reagieren. Ein neues Dashboard ermöglicht einfachen Zugang zu allen relevanten Supportfällen und liefert gleichzeitig die wichtigsten Informationen auf einen Blick. Support-Mitarbeiter von B2B-Kunden können aus der Bridge direkt ein Support Ticket für ZATTOO erstellen. Dabei werden alle relevanten Daten – beispielsweise genutztes Endgerät, Uhrzeit, Sender – aus der Bridge in das Ticket übernommen. Dies geschieht unter Berücksichtigung hoher Datenschutzstandards, deren Einhaltung ZATTOO garantiert.
Gernot Jaeger, Chief Officer B2B bei ZATTOO: „Eine TV-Plattform muss mehr sein als ein benutzerfreundliches Frontend in Kombination mit einer zukunftssicheren Streaming-Architektur. Unsere B2B-Kunden erwarten Transparenz und möchten wissen, welche Inhalte in welcher Qualität bei ihren Endkunden ankommen. So lässt sich beispielsweise schnell nachvollziehen, ob es Probleme bei der Verbreitung im Netz unserer B2B-Kunden gibt oder welche Inhalte besonders beliebt sind und stark nachgefragt werden. Aus diesem Grund investieren wir für unsere B2B-Kunden in die Weiterentwicklung der Bridge.“
Die Bridge liefert auch Informationen dazu, welche Endgeräte ein Kunde nutzt. So lässt sich ermitteln, ob ein Gerät per LAN oder WLAN angeschlossen oder wie der aktuelle Betriebszustand ist: aktiv oder im Standby Modus. Mit der Bridge 3.0 lässt sich auch der Status der Caching-Server jederzeit prüfen. Ebenso lassen sich mit der ZATTOO Bridge 3.0 Tendenzen im TV-Nutzerverhalten noch besser identifizieren.
Mit der Generation 3.0 der Bridge setzt ZATTOO den Kurs größtmöglicher Transparenz seiner gehosteten und gemanagten IPTV-Plattform fort. Die Bridge wird von den meisten ZATTOO B2B-Kunden genutzt und unterstützt täglich Entscheider, Produktmanager sowie Kundenbetreuer im Management und Ausbau ihres TV-Service.
TV. Im Zusammenspiel mit einem breiten Portfolio an White Label Applikationen können B2B Kunden mit der ZATTOO Plattform schnell und ohne Investition in Hardware und Software eigene TV-Services unter eigener Marke erfolgreich in den Markt bringen.

Über ZATTOO
Mit mehr als 30 B2B Kunden und mehreren Millionen TV-Nutzern ist ZATTOO eine der erfolgreichen TV-AS-A-Service Plattformen und im europäischen Markt schon heute führend. In Deutschland zählen u.a. 1&1 Telecom, M-net, NetCologne oder EWE TEL zu den Kunden von ZATTOO, in der Schweiz unter anderem der Netzbetreiber Salt Mobile. ZATTOO bietet komplett gehostete und gemanagte IPTV, OTT, TV Everywhere und Hybrid TV Services für Netzbetreiber und Medienunternehmen. Der Fokus liegt dabei auf einem White Label-Produkt mit hochmodernen Applikationen für alle relevanten Endgeräte und deckt alle gängigen Devices ab: Operator Set-Top Boxen genauso wie Apple TV, Amazon Fire TV, Smart TVs und mobile Endgeräte (iOS / Android / Windows 10).
Weitere Informationen: zattoo.com/solutions/de