DVB-T Umstellung oder auch: wie kann ich weiter fernsehen?

Der Fernseher ist schwarz, zeigt kein Programm mehr, es ist der 29. März 2017. Was ist zu tun? Jetzt heißt es umstellen oder wechseln! Folgende Schritte sind bei der Umstellung oder beim Wechsel zu TV-Streaming notwendig.

Wie stelle ich auf DVB-T2 um?

Schritte, die bei der DVB-T2 Umstellung nötig sind:

TV-Ratgeber

1. Gerätecheck & Empfang

Zunächst überprüfen, ob der bisherige Fernseher bzw. Receiver DVB-T2 kompatibel ist.

Geräte:

TV-Ratgeber Ja, wenn sie kompatibel sind: Fernseher bzw. Receiver hat ein eingebautes CI+ Mo und verfügt über grünes DVB-T2 bzw. Freenet Logo. Dabei gibt es noch einen kleinen Unterschied zu beachten: Geräte mit DVB-T2 Logo sind nutzbar für den Empfang der öffentlich-rechtlichen Sender. Alle Geräte mit Freenet Logo können auch die privaten Sender empfangen. Hast du das passende Gerät, dann bist du gut für DVB-T2 ausgerüstet.

TV-Ratgeber Nein, wenn sie nicht kompatibel sind: Falls nicht, dann muss ein neues TV-Gerät mit CI+ Modul oder neuer Receiver angeschafft werden. Preise variieren, ab 70 Euro.

Empfang

Zudem muss überprüft werden, ob die Antenne für DVB-T2 nutzbar ist. Dabei kann es sich um eine Zimmer-, Außen- oder Dachantenne handeln.

Ja, wenn sie kompatibel sind: Empfangscheck bestanden.

Nein, wenn sie nicht kompatibel sind: Eine neue Antenne muss gekauft werden.

2. Installation & TV-Programm

Wenn die komplette Ausrüstung vorhanden und auf den neuesten Stand ist, dann muss zunächst ein Senderdurchlauf erfolgen.

Kostenlose Sender:
Alle öffentlich-rechtlichen Sender sind bei DVB-T2 in HD und kostenfrei verfügbar, ca. 20 Sender (abhängig von Empfangsregion).

Bezahlsender/ Privatsender:
Für alle privaten Sender muss eine Guthabenkarte gekauft werden. Diese gilt für ein Jahr und ist für jedes Gerät im Haushalt zu erwerben. Mit Guthabenkarte stehen dann 40 TV-Sender in HD pro Gerät zur Verfügung. Nach 12 Monaten läuft das Guthaben aus und eine neue Guthabenkarte muss erworben und aktiviert werden.

TV-Ratgeber

Wie wechsel ich zu TV-Streaming?

Vielleicht kommt aber auch TV-Streaming für dich in Frage. Folgende Schritte sind dann nötig:

Schritte zur Umstellung auf TV-Streaming:

Hast du bisher dein Fernsehen über Antenne (DVB-T) empfangen und willst jetzt auf TV-Streaming wechseln, dann sind folgende Schritte notwendig:

1. Gerätecheck und Internetvoraussetzungen überprüfen

TV-Ratgeber

Geräte:

TV-Streaming funktioniert über viele Geräte, die in den meisten Haushalten bereits verfügbar sind.
Für TV-Streaming auf dem Fernseher bietet sich ein Smart TV, z.B. von Samsung an oder jeder HDMI-fähige Bildschirm oder auch Beamer. Über den HDMI-Eingang können Streamingboxen wie Amazon Fire TV Stick oder Chromecast (je 40€), Apple TV oder Android TV Boxen angeschlossen werden und so wird aus jedem Bildschirm ein Smart TV gemacht. Der Empfang über Xbox One oder Web sowie alle mobilen Geräte ist auch möglich. > Alle Geräte zum Fernsehen mit Zattoo in der Übersicht.

Internet

TV-Ratgeber Da beim TV-Streaming das TV-Programm über das Internet statt der Antenne empfangen wird, solltest du über eine gute Bandbreite verfügen. Wir empfehlen mind. DSL6000. > Weitere Informationen zu den Internetvoraussetzungen.

2. Installation und TV-Programm

TV-Ratgeber Zunächst in den App Store des jeweiligen Geräts gehen (Google Play, Amazon, iTunes) und die Zattoo App gratis downloaden.
Ein Zattoo Konto eröffnen, z.b. über die Webseite: zattoo.com/signup oder die mobile App
Dann für die Gratisversion oder Premium entscheiden.

Zattoo Free:
Bei der Gratisversion stehen dir über 75 TV-Sender, alle öffentlich-rechtlichen Sender sowie viele Private, wie z.B, dmax, Sport1, nickelodeon und Tele 5 zur Verfügung. 6 TV-Sender sind in HD-Qualität, u.a. ARD, ZDF.

Zattoo HiQ (Premium):
Die Bezahlversion von Zattoo bietet dir 90 TV-Sender, davon 36 in HD-Qualität und viele zeitversetzte Funktionen, wie Restart und Recall sowie eine große On Demand Auswahl an. Das Abo ist für alle angeschlossenen Geräte gültig und kann monatlich gekündigt werden. Der Zattoo Account kann zudem auch auf allen mobilen Geräten genutzt werden.

Vergleich TV-Streaming und DVB-T2

TV-Streaming DVB-T2
Verfügbarkeit deutschlandweit in vielen Ballungszentren Deutschlands
Preis/Kosten einmalig evtl. 40€ für Streamingstick mind. 100€ für Receiver & Antenne
Preis/Kosten monatlich 9,99€ für Privatsender & zeitversetzte Funktionen für alle Geräte 5,75€ für Privatsender pro Gerät
Laufzeit monatlich kündbar endet nach 12 Monaten automatisch
Anzahl TV-Sender 36 HD-Sender, [br] 54 SD-Sender 40 HD-Sender
Zeitversetzte Funktionen Restart: Sendungen von Beginn an schauen [br] Recall: vergangene Sendungen bis 7 Tage schauen [br] On Demand Bereich abhängig von Zusatzgeräten
Multiscreen Apps für Smart TV, Streamingdevices, Smartphones, Tablets, Web etc. für DVB-T2 noch nicht auf dem Markt
Installation / Umstellungsschritte 1. internetfähigen Gerät und Internetempfang suchen, ggf. anschaffen, [br] 2. Zattoo App downloaden und einmalig registrieren, [br] 3.Premium abschließen 1. Geräte- und Empfangscheck, ggf. Anschaffung neuer Hardware,[br] 2. Senderdurchlauf, [br] 3. Kauf und Aktivierung Guthabenkarte

TV-Streaming entdecken.

30 TAGE GRATIS TESTEN

Anschließend 9,99€/ Monat. Monatlich kündbar.

Jetzt testen