• Schwingen live

    im TV streamen

    Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest findet vom 24.-25.08. in Zug statt. Sei mit unserem SRF-Stream live dabei, wenn im Schlussgang der Schwingerkönig gekürt wird! #watchyouwant

Vom Hirtensport zum Popstar-Kult

Das Schwingfest hat in der Schweiz Tradition - bereits seit 1895 wird es alle 3 Jahre an einem anderen Ort ausgetragen. Die traditionsreiche Sportart ist populärer als je zuvor. Ihre Wurzeln reichen bis ins Mittelalter zurück, aber sie geht mit der Zeit - so gibt es seit 1980 auch vermehrt Frauen, die dem Schwingen professionell nachgehen. Und Marketing, Werbeeinnahmen und Autogrammstunden gehören mittlerweile genauso zum Alltag professioneller Schwinger, wie das Training selbst. Highlight ist das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest im August: welche Schwinger werden dieses Mal in der Sägemehl-Arena um den großen Sieg und den lebendigen Hauptpreis, den Muni, kämpfen? Mit dem SRF zwei Livestream bei Zattoo bist du live mit dabei!

Gratismonat starten

Schwingen 2019

Das Schwingfest hat in der Schweiz Tradition - bereits seit 1895 wird es alle 3 Jahre an einem anderen Ort ausgetragen. Die traditionsreiche Sportart ist populärer als je zuvor. Ihre Wurzeln reichen bis ins Mittelalter zurück, aber sie geht mit der Zeit - so gibt es seit 1980 auch vermehrt Frauen, die dem Schwingen professionell nachgehen. Und Marketing, Werbeeinnahmen und Autogrammstunden gehören mittlerweile genauso zum Alltag professioneller Schwinger, wie das Training selbst. Highlight ist das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest im August: welche Schwinger werden dieses Mal in der Sägemehl-Arena um den großen Sieg und den lebendigen Hauptpreis, den Muni, kämpfen? Mit dem SRF zwei Livestream bei Zattoo bist du live mit dabei!

Gratismonat starten

Facts zum Schwingen

Facts zum Schwingen

Durchschnittlich 100 kg bringen die Schwinger auf die Waage - kein Wunder, dass beim Hosenlupf auch Verletzungen an der Tagesordnung sind. Fairness ist jedoch das höchste Gebot beim Schwingen: so geben sich die Kontrahenten vor und nach jedem Kampf die Hand und der Sieger putzt am Ende seinem Gegner den Rücken ab. Im Gegensatz zum normalen Ringen sind beim Schwingen die Handgriffe klar definiert: über 100 verschiedene Schwünge gehören zum Sport dazu. Am Ende gilt jedoch - wer auf dem Rücken liegt, verliert. Beim Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest, dem wichtigsten Wettkampf des Schwingsports, entscheidet sich nach zwei Tagen der Zweikämpfe und sieben Gängen, wer im Schlussgang um den Siegerkranz schwingt.

Regeln, Griffe und Schwünge

Das Schwingen ist ein Zweikampf mit ganz eigenen Regeln, Griffen und Schwüngen. Bei den Schwingfesten teilt zunächst ein 3 bis 6-köpfiges Kampfgericht ein, wer gegen wen schwingt. Nach jedem Gang werden die Gegner neu bestimmt. Ein Gang dauert normalerweise 5 Minuten und wird anschliessend von Kampfrichtern bewertet - hier werden pro Gang Noten verteilt. Die besten 15% der Schwinger, die beim Eidgenössischen Schwingfest einen Kranz gewinnen, gehören fortan zur Schweizer Schwing-Elite und werden als die Bösen bezeichnet. Beim Schlussgang entscheidet sich schliesslich, wer das Schwingfest mit der höchsten Punktzahl gewinnt und zum Schwingerkönig gekürt wird. Diesen Titel darf er lebenslang behalten.

Hingis & Bencic

Das Schwingen ist ein Zweikampf mit ganz eigenen Regeln, Griffen und Schwüngen. Bei den Schwingfesten teilt zunächst ein 3 bis 6-köpfiges Kampfgericht ein, wer gegen wen schwingt. Nach jedem Gang werden die Gegner neu bestimmt. Ein Gang dauert normalerweise 5 Minuten und wird anschliessend von Kampfrichtern bewertet - hier werden pro Gang Noten verteilt. Die besten 15% der Schwinger, die beim Eidgenössischen Schwingfest einen Kranz gewinnen, gehören fortan zur Schweizer Schwing-Elite und werden als die Bösen bezeichnet. Beim Schlussgang entscheidet sich schliesslich, wer das Schwingfest mit der höchsten Punktzahl gewinnt und zum Schwingerkönig gekürt wird. Diesen Titel darf er lebenslang behalten.

Der letzte Schwingerkönig

Der letzte Schwingerkönig

Matthias Glarner gewann 2016 bei dem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Estavayer-le-Lac im Schlussgang gegen Armon Orlik. Wie wird er nach seinen folgenreichen Verletzungen der letzten Jahre beim diesjährigen Fest schwingen? Schafft er es erneut zum Schlussgang?

Schwingen im TV-Livestream

TV-Streaming mit Live Pause, Replay und vielen HD-Sendern. Jetzt 30 Tage gratis ausprobieren!